Google Ads Express vs Google Ads

Im Zeitalter von Google & Co. gewinnt Suchmaschinenmarketing (SEM) für Businesses aller Art zunehmend an Bedeutung. Dabei handelt es sich um bezahlte Werbeanzeigen, die dem Nutzer auf den Ergebnisseiten von Suchmaschinen angezeigt werden. So sollen nicht nur die Reichweite, Bekanntheit und Websiteklicks erhöht werden, sondern natürlich auch die Conversions.

Wer sich für sein Unternehmen über die Optionen für SEM informiert, wird früher oder später über die beiden Systeme Google Ads oder Google Ads Express stolpern. Worin die Unterschiede und jeweiligen Vorteile der beiden Systeme liegen, erklären wir in diesem Artikel.

Vergleich Google Ads und Google Ads Express

Infos zu Google Ads Express

Google Ads Express verwendet dasselbe Anzeigenmanagementsystem wie Google Ads, allerdings handelt es sich um eine vereinfachte Version. Auch hier werden Anzeigen geschrieben und der Ausspielungsradius sowie die Keywords bestimmt. Die restlichen Funktionen sind aber eingeschränkter und das gesamte Anzeigenmanagement automatisierter.

Vorteile von Google Ads Express in der Übersicht

– geringer Verwaltungsaufwand
– Zielgruppe Weltweit erreichbar durch anzeigen
– nur geklickte Anzeigen müssen bezahlt werden

Der größte Vorteil von Google Ads Express liegt eindeutig in der Zeitersparnis, die die Automatisierung des Anzeigensystems mit sich bringt. Nutzer brauchen keine großartige Vorkenntnis von Google Ads und Suchmaschinenmarketing, um eine Anzeige mit Google Ads Express zu schalten. Der Prozess ist unkompliziert und selbsterklärend.

Zudem werden dem Nutzer nützliche Hilfestellungen gegeben. So schlägt Google Ads Express Beispieltexte für die Anzeige vor, die das System aus der Website übernimmt. Ebenfalls mithilfe der Website generiert das System Keywords, aus denen der Nutzer nur noch auswählen muss, welche er für seine Anzeige übernehmen möchte. Zur Festlegung des Werbebudgets wird als Orientierung das Budget von Mitbewerbern auf Keywords angezeigt.

Tipp: Wenn bereits ein Google Ads Express Konto angelegt wurde und der Nutzer dann doch zu Google Ads wechseln möchte, ist dies auf den ersten Blick nicht ohne weiteres möglich. Denn obwohl beide Werbeanzeigenmanager das gleiche System nutzen, sind sie voneinander getrennt und Nutzerkonten können nicht übernommen werden.
Hat ein Nutzer jedoch bereits eine Anzeige bei Google Ads Express erstellt, kann er in der Anzeigenansicht die drei Punkte oben rechts auswählen und im Dropdown-Menü “In AdWords anzeigen” anklicken. Dort stehen ihm dann alle Funktionen zur Verfügung.
Es sollte jedoch darauf geachtet werden, die Anzeigen in Google Ads Express vorab zu pausieren, da beide Anzeigen sonst miteinander in Konkurrenz gehen und zusätzliche, unnötige Kosten entstehen.

 

Infos zu Google Ads

Google Ads ist das Werbeanzeigenmanagementsystem von Google. Unternehmen erstellen Anzeigen, die bei den hinterlegten Keywords entsprechenden Suchanfragen ganz oben in der Ergebnisliste angezeigt werden. Dazu wird ein tägliches Budget festgelegt, bezahlt wird pro Klick auf die Anzeige (“pay per click”). Es besteht die Möglichkeit, die Zielgruppe anhand verschiedener Faktoren sowie geografisch einzugrenzen, um Streuverluste möglichst gering zu halten. Mit zusätzlichen Anzeigenerweiterungen, zum Beispiel Bilder, Videos, Shops, Anruf- oder Standorterweiterung, kann die Anzeige zudem attraktiver gestaltet werden.

Vorteile von Google Ads in der Übersicht

– nur geklickte Anzeigen müssen bezahlt werden
– Sie können Ihre Strukturen selber festlegen
– detaillierte Berichte
– Zielgruppe Weltweit erreichbar durch anzeigen
– Werben mit verschiedenen Formaten

Google Ads zeichnet sich durch ein Maximum an Kontrolle und ein hohes Maß an Individualisierung aus. Der Nutzer hat umfassende Möglichkeiten, die Werbeanzeigen an die eigene Zielgruppe anzupassen und so die Sichtbarkeit, die Zahl der Klicks und insbesondere die Conversions zu optimieren. Die Anzeige kann kontinuierlich angepasst werden, der Nutzer hat zu jedem Zeitpunkt einen Überblick über die Statistiken und die Möglichkeit, Anpassungen vorzunehmen.

Während bei Google Ads Express lediglich aus den vom System vorgeschlagenen Keywords ausgewählt werden kann, können die Keywords bei Google Ads komplett individuell festgelegt werden. Gleichzeitig können auch sogenannte negative Keywords bestimmt werden: Das heißt, dass bei unpassenden Suchanfragen die Anzeige nicht angezeigt wird. So können Streuverluste vermieden werden.

Auch Budget und der geografische Radius, in welchem die Anzeige angezeigt werden soll, können frei gewählt werden. Google Ads Express ermöglicht eine Budgetfestlegung nur in 10€-Schritten und der Radius kann nur zwischen 10-65 Kilometern eingegrenzt werden – eine bundesweite Ausspielung der Anzeige ist beispielsweise nicht möglich.

Anzeigenerweiterungen sind ebenfalls nur im regulären Google Ads System möglich. Diese sind extrem erfolgsversprechend, da sie die Anzeige auffälliger und ansprechender machen. Auch eine Optimierung für verschiedene Endgeräte wird ausschließlich bei Google Ads angeboten.

Fazit

Google Ads Express ermöglicht zusammengefasst ein schnelles, einfaches Erstellen von Werbeanzeigen und eignet sich vor allem für Unternehmen mit wenig Vorkenntnissen oder geringen Kapazitäten für profesionelles Suchmaschinenmarketing. Auch für Unternehmen, die eine lokal sehr eingegrenzte Zielgruppe haben, können die Funktionen von Google Ads Express ausreichend sein.

Durch die Automatisierung wird allerdings auf viele, oft wertvolle Funktionen verzichtet, was Auswirkungen auf den Erfolg einer Anzeige haben kann. So übernimmt bei Google Ads Express Google selbst die Kontrolle über die Anzeige. Dabei steht in der Regel eine Optimierung der Klickzahl im Vordergrund, was nicht zwangsweise mit einer Steigerung der Conversions einhergeht. Da diese aber für Unternehmen viel wichtiger sind, kommen viele nicht um die individualisierbaren Funktionen vom regulären Google Ads herum.

Durch die zahlreichen Möglichkeiten zur Kontrolle und Steuerung der Anzeige steigt die Qualität und dadurch auch die Zielerreichung einer Werbeanzeige enorm. Es lohnt sich also, etwas Zeit zu investieren und sich in das umfassende System von Google Ads hereinzuarbeiten oder eine Agentur mit dem Management der Anzeigen zu beauftragen.

 

Volkan Tarim

Seit Anfang der 2000 ist Volkan Tarim beigestern von Online Projekten und hat in zahlreiche Web-Projekte sein Fachwissen erfolgreich eingebracht. Volkan Tarim hat sich spezialisiert auf die Bereiche SEO und Conversion Optimierung. Vor allem die Entwicklung von spezifischen Performance Marketing und CRO Lösungen für große Webseiten und komplexe Strukturen bringt sein herz zum grinsen.